Von Wurzeln und Hasstiraden

6. Januar 2007

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten – oder eher nicht. Musikgeschmack ist ein Thema, über das man gerade unter Freunden und neuen Bekanntschaften gerne streitet. Manch einer sucht sich sogar seine Beziehung nur danach aus.

Mein Musikgeschmack ist ziemlich breit gefächert. Auch ich habe einige Don’ts, aber die halten sich in Grenzen. Den meisten geht das anders, sie haben einen sehr speziellen Geschmack, was durchaus Vorteile hat, weil man feine Details unterscheiden lernt und zu einem Amateur-Experten in Sachen eigenes Genre wird. Wenn man noch einen Schritt weiter geht, dann gab es und gibt es Gruppen, die sich über ihre Musik und das zugehörige Lebensgefühl identifizieren. Diese machen den Großteil klar einzugrenzender Subkulturen aus, meist handelt es sich dabei wohl um Jugendliche und junge Erwachsene.

Subkulturen sind meines Erachtens genauso wenig wie Musikgeschmack diskutabel. Fragwürdig werden sie jedoch dann, wenn sie soziopolitische Meinungen ausgebären, vereinheitlichen und propagieren. Dieses Phänomen an sich ist ein einigermaßen normales, Meinungsmache gibt es durch die ganze Gesellschaft hindurch und in sicherlich jeder Gesellschaft.

Reggae für mich ist etwas, das an Sommer und Marihuana anmutet. Das dürfte vielen so gehen. Ein, man könnte sagen, Schwester- oder Untergenre, der Dancehall, war mir immer suspekt, da ich aus verlässlichen Quellen ansatzweise Assoziationen mit Homophobie erfahren hatte. Ein Artikel in Lizas Welt hat mich nun ein wenig aufgeklärt, leider in eine noch bedenklichere Richtung. Da ich den Artikel sehr erbaulich und auch wissenswert finde, soll er hier verlinkt sein.

Fazit für mich: Reggae bleibt für mich schlichtweg Musik, deren Text ich meist nicht verstehe. Ich werde in Zukunft die Ohren etwas mehr spitzen. Gekauft hab ich Reggae-CDs sowieso noch nie. Und die Reggae-Subkultur bleibt zu diskutieren, wie leider so viele, andere ignorante und intolerante Subkulturen. Dazu aber sicherlich irgendwann noch mehr.

Schönen Sonntag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s